Korrosionsprüfung

Salzsprühnebelprüfung

Es ist eine Salzsprühnebelprüfung nach SS DIN 50021 (Dauer 384 Stunden) durchzuführen.

Vorbereitung des Prüfmusters

  1. An einem serienmäßig lackierten Prüfmuster sind an den im Fahrbetrieb gefährdeten Bereichen (Felgenhorn, Felgenbettbereich der Radinnenseite) Gitterschnitte (DIN 53151) und Beschädigung durch künstlichen Steinschlag (DIN 55995) aufzubringen.

  2. Reifen und Ventil sind zehnmal zu montieren und zu demontieren, damit die in der Praxis unvermeidbare Beanspruchung des Oberflächenschutzes erfolgt.

Zitat: StVZO - Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung